Unser COVID-19 Hygienekonzept

Sicher und verantwortungsvoll organisiert

Zusammen mit unseren etwa 700 Mitarbeiter*innen freuen wir uns in diesem Jahr ganz besonders auf die neue Ausgabe des Christmas Garden und auf Ihren Besuch! Nachdem auch das Jahr 2021 im Hinblick auf Veranstaltungen von allen große Einschränkungen abverlangt, können wir es kaum erwarten, unserem Publikum eine einzigartige Weihnachtszeit zu bieten und für unsere großen und kleinen Gäste magische Momente zu zaubern.
Eine sichere und verantwortungsvoll organisierte Durchführung der Veranstaltungen und die Gesundheit unserer Gäste und unserer Mitarbeiter*innen sind für uns oberstes Gebot.

Die zentralen Punkte unseres Sicherheitskonzeptes

Der Umfang der Hygienemaßnahmen wird mit der nötigen Verhältnismäßigkeit und in Abstimmung mit den Behörden stets an die aktuellen Entwicklungen angepasst.

Zutritt nur für geimpfte, genesene und getestete Personen

Am Einlass wird durch ein Scan-System sichergestellt, dass nur vollständig geimpfte, genesene oder getestete Personen Zutritt zu dem Gelände erhalten. Hierzu muss von jedem Besucher der Nachweis über einen negativen Test (Antigen oder PCR-Test), der nicht älter als 24 Stunden ist, ein Nachweis über eine Genesung (positiver PCR-Test, der mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegt) oder ein Nachweis über eine vollständige Corona-Impfung, die vor mindestens 14 Tagen erfolgte.

Kontaktnachverfolgung

Um mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können, sind wir als Veranstalter verpflichtet, Ihre Namen und Kontaktdaten aufzunehmen. Wir verwenden ein computergesteuertes, personalisiertes Ticketing. Dabei beachten wir sowohl die diesbezüglichen Anforderungen der Behörden, als auch die datenschutzrechtlichen Regeln gemäß der DSGVO. Auch Kindertickets sind zu personalisieren und müssen alle benötigten Angaben enthalten. Nur ein personalisiertes Ticket berechtigt Sie dann zum Zutritt.

Maskenpflicht

Das Tragen einer FFP2- oder medizinischen Maske wird auf allen Veranstaltungsgeländen empfohlen. Je nach behördlicher Vorgabe der einzelnen Bundesländer kann dies auch verpflichtend sein und wird vor Ort entsprechend kommuniziert.

Desinfektion

Hochfrequentierte Bereiche wie Gastronomie und Sanitäranlagen werden regelmäßig desinfiziert. Verteilt auf dem gesamten Gelände werden Ihnen außerdem ausreichend Stationen zur Hände-Desinfektion zur Verfügung stehen.

Abstandsregelung

Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände gilt die Abstandsregelung von 1,50 Meter zu anderen Besucher*innen. Davon ausgenommen sind Familienmitglieder, Mitglieder des eigenen oder maximal eines weiteren Haushalts.

Tickets im Vorverkauf

Um die Abwicklung am Einlass zu vereinfachen und Warteschlangen zu vermeiden, bitten wir Sie, die Tickets bereits im Vorverkauf und nicht erst vor Ort an der Tageskasse zu erwerben. Sie können die preisgünstigsten Tickets in wenigen einfachen Schritten online vom PC, dem Tablet oder dem Smartphone kaufen. Dadurch sichern Sie sich stressfrei Ihr präferiertes Einlasszeitfenster und tragen dazu bei, die Organisation am Einlass zu vereinfachen.

Reduzierte Kapazitäten

Wir reduzieren in diesem Jahr die Kapazität und senken dadurch die Besucher*innenzahlen. Mit diesem Schritt erleichtern wir die Einhaltung der zentralen Anforderung, die Wahrung der Distanz in allen Bereichen der Veranstaltung.

Kommunikation

Wir kommunizieren das Reglement ganzheitlich und verständlich – vom Kauf des Tickets bis zum Verlassen des Christmas Gardens. Auf der Internetseite, in allen Disziplinen des Kundendialogs und mit einem Beschilderungskonzept auf dem Gelände gewährleisten wir eine lückenlose und einfache Information für Sie.

Organisierte Anreise und gestaffelter Einlass

Die Einlassfenster, in denen eine begrenzte Zahl von Besucher*innen mit ihren Tickets Zutritt in den Christmas Garden erhält, werden im Vergleich zu den Vorjahren von 60 auf 30 Minuten verkürzt. Damit wird die Anzahl stoßweise anreisender Besucher*innen verringert und Stauungen vermieden. Durch diese deutlich verkürzte zeitliche Begrenzung der Einlasszeitfenster wird zusätzlich eine bessere Steuerung der Anreise ermöglicht. Je nach Gegebenheiten des Standortes werden zusätzliche Maßnahmen getroffen, wie z.B. die Bereitstellung von weiteren Parkplätzen.

Einbahnsystem

Die Rundwege sowie sämtliche Besucherbereiche sind im Einbahnsystem organisiert. Gegenverkehr wird damit vermieden.

Zusätzliches und geschultes Personal

Auf dem gesamten Gelände wird zusätzliches Personal zur Steuerung des Besucher*innenflusses eingesetzt, um jedwede Form von Stauungen zu vermeiden. Die Mitarbeiter*innen sind für den Umgang mit dem Personal und hinsichtlich des Gesamtkonzepts geschult. Ein Hygienebeauftragter an jedem Standort stellt die Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen sicher.

Gastronomie

Die sichere und verantwortungsvolle Organisation schließt auch das gastronomische Angebot ein. Gemeinsam mit den erfahrenen Catering-Partnern wird das Hygiene-Konzept für die gastronomischen Bereiche der aktuellen Situation angepasst. Wo ein verantwortungsvoller Betrieb der Gastronomie nicht möglich erscheint, müssen Sie bedauerlicherweise darauf verzichten.

Änderungen vorbehalten.
Stand: Juli 2021