Vom Westfälischen Zoologischen Garten zum Allwetterzoo Münster

Am heutigen Standort wurde der Allwetterzoo im Jahre 1974 eröffnet, seine Wurzeln gehen jedoch auf den 1875 gegründeten Zoologischen Garten zu Münster zurück – er gehört somit zu den traditionsreichsten Zoos in Deutschland. Der Allwetterzoo Münster verdankt seinen Namen den rund ein Kilometer langen „Allwettergängen“, die die großen Tierhäuser miteinander verbinden und vor Regen, Schnee oder zu viel Sonne schützen. Das verwunschene Ambiente macht den Allwetterzoo Münster im Winter zu einer idealen Umgebung für das Lichtfestival Christmas Garden.

Die Geschichte des Allwetterzoos Münster

1874 wurde der Westfälische Zoologische Garten von Hermann Landois in Münster gegründet und 1875 als erster Tiergarten Westfalens eröffnet. Mit kreativen Finanzierungsideen führte Landois den Aufbau durch, so gab er zum Beispiel Aktien „zu 10 Thalern“ heraus. Allein dadurch erwirtschaftete Landois einen Betrag von 30.000 Talern. Auch die Gründung der Abendgesellschaft Zoologischer Garten half bei der Finanzierung. Ab 1876 wurde der Zoo ständig erweitert, bald bewohnten Affen, Bären, Wölfe und eine Rentierherde den Zoo.
Zum 25-jährigen Zoojubiläum zog der erste Elefant in ein prunkvolles, an eine Moschee erinnerndes Gebäude ein. Das Elefantenhaus im orientalischen Stil war das Wahrzeichen des alten Zoos an der Promenade. Der Zoo entwickelte sich dank des ideenreichen Professors bald zum beliebten Ausflugsziel für die Städter und das weite Umland. Die Indische Elefantendame „August“ war die erste Bewohnerin des Elefantenhauses. „August“ beherrschte bald einige Kunststücke, beispielsweise das Spielen von Mundharmonika und Drehorgel, den Umgang mit circensischen Podesten und Geräten. 1900 kam das Raubtierhaus hinzu und noch zu Lebzeiten Professor Landois’ wurde das Landois-Denkmal eingeweiht.
Nach dem Ersten Weltkrieg erreichten neue Attraktionen wie Kamele, Seelöwen, Schimpansen und das Flusspferd „Fefi“ den Zoo. Im Zweiten Weltkrieg wurden zahlreiche Gebäude beschädigt und viele Tiere getötet, der Zoo war 1944 zu 75 % zerstört. Am 6. August 1946 konnte der beliebte Anziehungspunkt Münsters wiedereröffnet werden. 1964 kamen erstmals über 500.000 Besucher in den Zoo, der seit 1966 sogar ein Tropenhauses zu bieten hatte. 1967 wurde der Tausch des alten Zoogeländes an der Promenade gegen ein größeres Areal auf der Sentruper Höhe beschlossen. Nach fast hundertjährigem Bestehen schloss der alte Zoo Silvester 1973 seine Tore, um auf ein fünfmal größeres Areal im Westen der Stadt umzuziehen. Dort entstand der Allwetterzoo Münster.
Auch das Denkmal des Zoogründers Professor Landois zog auf die Sentruper Höhe mit um. Es wurde vom bisherigen Standort im alten Zoo entfernt, und im neuen Zoo an dem Platz aufgestellt, der heute seinen Namen trägt. Am 2. Mai 1974 erfolgte die Schlüsselübergabe durch den Architekten Bernhard Kösters und die Tore des neu errichteten Allwetterzoos öffneten sich für die Gäste.
Im Jahr 1974 besuchten den Zoo erstmals über eine Million Besucher. Mit der Eröffnung war der Allwetterzoo allerdings noch nicht endgültig fertig gestellt. Neue tiergärtnerische Erkenntnisse und auch die sich wandelnden Vorlieben der Besucher verlangten viele Umgestaltungen.
Der 8. März 2015 war für den Allwetterzoo der erfolgreichste Tag seit 1989, da ein neuer Besucherrekord von 13.528 Besuchern erreicht wurde.
Heute sind im Allwetterzoo auf rund 30 Hektar etwa 300 verschiedene Tierarten zu besichtigen. Zu den Attraktionen zählen das Menschenaffenhaus, das Löwenhaus, das Bärenhaus, das Aquarium und der Streichelzoo. Der Zoo setzt in seiner Arbeit Schwerpunkte auf Besucherservice, direktes Tiererlebnis, hochwertige Tierhaltung, Edukation und Forschung bezüglich naturkundlicher Themen sowie ein großes Engagement im Natur- und Artenschutz.

Der Allwetterzoo Münster in weihnachtlichem Glanz

Der Allwetterzoo Münster ist das ganze Jahr ein ideales Ausflugziel. Ab Mitte November verwandelt sich die attraktive Freizeitlocation in eine leuchtende Weihnachtslandschaft mit faszinierenden Lichtinstallationen, beeindruckend inszenierter Flora und funkelnden Sternen im Überfluss… Der Allwetterzoo erstrahlt in magischem Lichterglanz. Erleben Sie mit Ihrer Familie und Freunden eine vorweihnachtliche Oase in stimmungsvoller und festlicher Atmosphäre.

Datenschutz
Wir, die Christmas Garden Deutschland GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit ihnen. Falls gewünscht, treffen sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, die Christmas Garden Deutschland GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit ihnen. Falls gewünscht, treffen sie bitte eine Auswahl: